E-Health im Spannungsfeld zwischen Entwicklung und Anwendung


2. Symposium der Arbeitsgruppe e-Health & Health Communication

Herausgeber:
E. Nagel, K. Jähn, M. Reiher
Umfang:
228
EAN/ISBN/ISSN:
978-3-89838-080-5
Erscheinungsdatum:
Mittwoch, 31. Januar 2007
Band:
1
Ausgabe:
softcover
Buchreihe:
Schriftenreihe e-Health & Health Communication
Kategorien:
Buch
Medizininformatik
Öffentliche Verwaltung
Politik und Recht in der Medizin
Schriftenreihe e-Health & Health Communication
Preis:
inkl. 7% MWSt
60,00 €
E-Health ist ein dynamischer Begriff im Kontext der Verknüpfung von Internetdiensten und Medizin im Interesse der Unterstützung von Prozessabläufen in der Gesundheitswirtschaft und assoziierten Branchen. Die Diskussion der Einsatzmöglichkeiten von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für die Gesundheitsversorgung fokussiert sich heutzutage auf die flächendeckende Implementierung technologisch und strukturell sinnvoller Lösungen, wie z.B. der e-Gesundheitskarte oder der e-Patientenakte, die nicht nur in Deutschland Standardisierungs-, Finanzierungs- und nicht zuletzt Akzeptanzproblemen gegenüber steht. Die zumeist aus Sicht der Medizininformatik oder Gesundheitspolitik heraus geführten Betrachtungen zu e-Health werden in dem vorliegenden Tagungsband unter dem Motto von vier Themenblöcken - "Wissenschaft und Ökonomie", "Wirtschaft und Qualitätssicherung", "Individualität und Innovation" sowie "Chancen und Perspektiven" - um eine interdisziplinäre Betrachtung bereichert: In 18 Fachbeiträgen zeigen Ökonomen, Mediziner, Medizintechniker, Kommunikationswissenschaftler, Informatiker und Vertreter aus Wissenschaft, Industrie und Politik Wege hin zu einem IKT-unterstützten Gesundheitsmarkt von morgen auf. Es zeigt sich, dass ein interdisziplinärer und branchenübergreifender Diskurs nicht nur möglich sondern auch notwendig ist, um die Chancen von e-Health sowohl für das Gesundheitswesen, als auch für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu realisieren.